Musikbranche : Klage über Millionenschaden durch katholische Kirche

Musikbranche : Klage über Millionenschaden durch katholische Kirche

Musikverbände werfen der katholischen Kirche vor, mit

illegalen Notenkopien wirtschaftlichen Schaden in Millionenhöhe

anzurichten. Pro Jahr würden innerhalb der Kirche mehr als 700.000

Kopien von urheberrechtlich geschützten Chor- und Instrumentalwerken

ohne Genehmigung der Rechteinhaber erstellt.

 

Das teilte die VG Musikedition am Mittwoch gemeinsam mit dem Deutschen Musikverleger-Verband und dem Deutschen Komponistenverband in Kassel mit. Der Schaden für Komponisten, Textdichter und deren Chorverlage liege, «zurückhaltend geschätzt, pro Jahr im niedrigen bis mittleren siebenstelligen Euro-Bereich». Die Verbände prüfen juristische Schritte.

Die Interessenvertretungen der Musikbranche berufen sich auf eine repräsentative Erhebung der VG Musikedition aus den Jahren 2011 und 2012, an der 872 von rund 11.000 katholischen Pfarreien teilnahmen. Das weit verbreitete illegale Kopieren von Chornoten gefährde auch die Vielfalt des kirchenmusikalischen Musizierens, da es für viele Verlage heute kaum noch rentabel sei, Chorwerke zu publizieren, sagte der Geschäftsführer der VG Musikedition, Christian Krauß. Erkenntnisse zu Urheberrechtsverletzungen in der evangelischen Kirche lägen derzeit nicht vor.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s