Kurznachrichten aus Israel

 

Fatah ermutigt Palästinenser zum Sturz der Hamas
Nach der Entmachtung Mohammed Mursis haben Vertreter der Fatah die Bevölkerung des Gazastreifens aufgerufen, sich dem Beispiel der Ägypter anzuschließen und die Hamas zu stürzen. Die Hamas war ein starker Verbündeter der von der Muslimbruderschaft gestellten Regierung in Ägypten. „Jetzt ist es an Gaza, den dort regierenden Zweig der Muslimbruderschaft ebenfalls loszuwerden“, ließ die Fatah verlauten. „Die dunkle Zeit des politischen Islam ist zu Ende… In Gaza wird es in Kürze ebenfalls eine Revolution gegen die Hamas geben.“ Der Präsident der palästinensischen Autonomiebehörde Mahmoud Abbas gratulierte dem neuen Präsidenten Ägyptens Adli Mansour und verlieh seiner Hoffnung Ausdruck, dass die neue Regierung den Ägyptern ein „Leben in Freiheit, Würde und Stabilität“ bringen möge. (Jerusalem Post)

Israel beobachtet die Entwicklungen in Ägypten sehr aufmerksam
Israel ist besorgt über den Aufstand in Ägypten und die aktuelle politische Instabilität – besonders auf der Sinai-Halbinsel. Während des ersten Aufstands wurden vom Sinai aus Raketen nach Israel abgefeuert und eine wichtige Pipeline wurde beschädigt. Falls sich in Ägypten in Folge der Unruhen keine Regierung mehr durchsetzen kann und das Land politisch zerfällt, gibt es auch keinen Garanten mehr für den Friedensvertrag mit Israel. Israel beobachtet auch die Entwicklungen in Gaza. Wie wird sich die regierende Hamas verhalten, wenn die Muslimbruderschaft in Ägypten an Einfluss verliert? (Jerusalem Post)


Bitte beten Sie dafür, dass die neue Regierung in Ägypten sich an den Friedensvertrag mit Israel hält.



Hilfsaktion erreicht über 700 Holocaustüberlebende
Zusammen mit einem anderen Dienst haben Mitarbeiter von Beit Sar Shalom über 700 Holocaustüberlebende gesegnet. Die Menschen wurden mit Dingen ausgestattet, die sie in ihren Haushalten dringend benötigen. Viele nahmen die Geschenke mit Tränen in den Augen entgegen und bedankten sich mit einem Händedruck oder einer Umarmung. Ein Team aus den USA, das zu Besuch war, half bei der Ausgabe der Spenden und erzählte den Menschen währenddessen von Gottes Segen, Seiner Liebe und dem Geschenk der Erlösung für jeden. Viele von denen, die hier mit greifbaren Dingen beschenkt wurden, empfingen auch das beste Geschenk von allen, das ewige Leben durch den Messias.

Neuer Botschafter Israels für die Vereinigten Staaten ernannt
Ron Derner wird Michael Oren als israelischer Botschafter in den Vereinigten Staaten ersetzen. Netanyahu unterstrich sein Vertrauen in ihn mit den Worten „Ron Derner besitzt alle nötigen Qualifikationen, um diese wichtige Rolle auszufüllen. Ich kenne ihn schon seit vielen Jahren und ich weiss, dass Ron den Staat Israel in der Hauptstadt unseres größten Verbündeten, den USA, gewissenhaft und vertrauensvoll repräsentieren wird.“ In den letzten vier Jahren hat Derner Netanyahu zu fast allen Treffen mit Obama und anderen wichtigen Gesprächspartnern begleitet. Er kennt alle wichtigen Themen und hat auch gute Kontakte zur jüdischen Gemeinde in den USA. (Jerusalem Post)


Bitte beten Sie um Weisheit für Ron Derner, wenn er diesen neuen Posten, der so wichtig für Israel ist, antritt.



Der Feiertag „Tisha B’Av“ erinnert an tragische Ereignisse in der Geschichte
Tisha B’Av, der neunte Tag des Monats Av, der dieses Jahr in die Mitte des Juli fällt, ist ein jüdischer Gedenkfeiertag, der an die Zerstörung des ersten Tempels (durch die Babylonier im Jahre 586 v. Chr.) und die Zerstörung des zweiten Tempels (durch die Römer 70 n. Chr.) erinnert. Eine weitere Trägodie, die sich an diesem Tag ereignete, war 1492 die Vertreibung der Juden aus Spanien.
Zusätzlich beginnt schon drei Wochen vor diesem Tag eine Zeit, in der die Freude in den Hintergrund rücken soll, es werden während dieser drei Wochen auch keine Hochzeitsfeiern abgehalten. Der Anlass für den Beginn der dreiwöchigen Gedenkzeit ist der Durchbruch durch die Stadtmauer des historischen Jerusalem, der der Zerstörung des zweiten Tempels vorausging. An Tisha B’Av selber sollte dann nichts gegessen und getrunken werden und es sollte auch kein Bad genommen werden.


Bitte beten Sie für diejenigen, die hier in Trauer der Zerstörung des Tempels und auch der Opfer im Tempel, durch die Sünden vergeben werden konnten, gedenken. Wir haben durch das Opfer Jesu die endgültige Vergebung unserer Schuld erhalten.



Ramadan in Israel
Der Ramadan verlangt eine Zeit des Betens und Fastens von allen Moslems, die körperlich dazu in der Lage sind. Viele werden aus der Westbank nach Israel einreisen wollen, um am Tempelberg zu beten; in Israel rechnet man mit einer Million Menschen, die über die Check Points nach Israel einreisen werden. Dies könnte zu einem Sicherheitsrisiko werden, aber die israelischen Soldaten sind vorbereitet und haben ihre Instruktionen für den massenhaften Grenzübertritt erhalten. Die muslimischen Gremien und die israelischen Streitkräfte konnten sich auf eine gemeinsame Linie einigen. Der uneingeschränkte Zugang zum Tempelberg wird allen Männern über 60, allen Frauen und Kindern und denen, die ihre Familien besuchen, gewährt. (Ynet)


Bitte beten Sie für Sicherheit innerhalb der Grenzen Israels und an den Grenzübergängen, wenn mehr als eine Million Moslems aus der Westbank Jerusalem und andere Orte in Israel besuchen werden.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s