Ein Vollpfosten nennt sich Islamexperte Olivier Roy hat keine Ahnung

 

Interview mit Islamforscher„Radikale Muslime sind verwestlicht“

Erstellt 24.05.2013

Nach der Bluttat in London stellt sich der mutmaßliche Mörder den Kameras. Die Messer hat er noch immer in der Hand. Foto: AP/dpa
Der islamische Fundamentalismus ist ein Produkt der Verwestlichung der Muslime. Das ist die Kernaussage des Islamforschers Olivier Roy. Nur wer die Krise des kulturell entwurzelten Islam begreife, werde politisch erfolgreich handeln können.  Von Michael

Köln. 

Was auch immer die Mörder von London tatsächlich für einen Hintergrund haben, der islamische Fundamentalismus selbst ist ein Produkt der Verwestlichung der Muslime. Das ist die Kernaussage des Islamforschers Olivier Roy. „Radikale Muslime sind verwestlicht“, sagte er im Interview mit dem „Kölner Stadt-Anzeiger“. Der französische Wissenschaftler gilt als der beste Kenner des Islam in Europa. Er ist Professor am Robert Schuman Zentrum in Florenz.

Nur wer die Krise des globalisierten, kulturell entwurzelten Islam begreift, wird gesellschafts- und sicherheitspolitisch erfolgreich handeln können, lautet seine These. Die Bürger in den westlichen europäischen Ländern sind immer aufs Neue schockiert, wenn sie Nachrichten wie die der Tötung des britischen Soldaten in London oder von Krawallen in Frankreich oder dem Bombenattentat in Boston erreichen. Immer wieder stellt sich verschärft die Frage nach der Radikalisierung des Islam.

 

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s