Nein zu Linke und Grün – Linksextremismus-Aktion der jungen Grünen und Linken

 

HAMM – Seit ein paar Tagen ruft die Grüne Jugend in einer gemeinsam mit der Jugendorganisation der Partei Die Linke initiierten Kampagne dazu auf, sich im Internet zum Linksextremismus zu bekennen.

© SzkudlarekMarie Dazert (Bundestagskandidatin der Grünen) kann sich vorstellen, sich als Linksextremistin zu bekennen.

Mit einem Foto, auf dem die abgebildete Person ein Schild mit dem Wort „Linksextremismus“ hält, und einem Beitrag, mit dem sie sich zu linken Themen wie Antifaschismus und Antikapitalismus bekennt, möchte die Kampagne „das Extremismusmodell und seine Verfechter angreifen, indem möglichst viele Menschen mit ihren eigenen Statements aufzeigen, wie absurd die Kriminalisierung und Repression gegenüber als ‘Linksextremisten’ Bezeichneten ist“, wie es auf der Homepage heißt.

Der Vorsitzende der Jungen Union Hamm, Christian Nordhoff, bezeichnet die Aktion der Grünen Jugend und der Linksjugend als ausgesprochen geschmacklos. „Politischer Extremismus – egal ob rechts- oder linksmotiviert – darf nicht verharmlost werden“, betont Nordhoff. Marie Dazert, Sprecherin der Grünen in Hamm und Bundestagskandidatin, befürwortet die Aktion, bei der sie im Vorfeld und bisher nicht beteiligt war – allerdings könne sie sich sehr gut vorstellen, sich ebenfalls als Linksextremistin auf der Internetseite der Grünen Jugend zu bekennen. „Ich finde es eine sehr gute Aktion, auch wenn sie provokant ist“, sagt Dazert.

© MroßChristian Nordhoff (Junge Union) warnt vor Verharmlosung.

Es gehe vor allem darum, nicht mit Rechtsextremisten in einen Topf geworfen zu werden. „Jugendliche, die sich gegen Rechts engagieren, wollen nicht als Extremisten bezeichnet werden.“ Die Sprecherin der Hammer Grünen erklärte, dass es große Unterschiede zwischen linken und rechten Positionen gebe, beide aber als extremistisch eingestuft werden. Sie selbst wisse auch, dass viele Verbrechen im Namen der Linken gemacht wurden, „aber links ist für sich genommen noch nicht verbrecherisch. Wohingegen rechts sehr wohl von sich aus verbrecherisch ist“, betont Dazert. „Wenn die Bundesregierung unsere Positionen als linksextrem bezeichnet, dann sind wir eben linksextrem, und das soll in der Aktion gezeigt werden“, so Dazert. – vg

 

 

3 Antworten zu “Nein zu Linke und Grün – Linksextremismus-Aktion der jungen Grünen und Linken

  1. Na toll. Lauter Leute die sich in eine Reihe mit RAF und „Schwarzer Block“ stellen!
    Hätte das ein Rechter CDUler gemacht, er hätte längst seinen Job verloren und säße im Knast!

  2. ich denke, wir sollten dem Jugendlichen von Links, Rot, Rausch, Grün das Handwerk legen. Denen geht es wohl zu gut.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s