„Monsignore Meth“ verdiente 300.000 Dollar mit Drogen

„Monsignore Meth“ verdiente 300.000 Dollar mit Drogen

Anzeige
Tempranillo aus Yecla
8 Flaschen kraftvoller Marques de Brava mit satter Frucht und spürbarer Tannin-Textur. Nur 49€
Prämierter Südfranzose
10 Flaschen 2011er La Finesse Merlot Cabernet Sauvignon + 2 Schott-Zwiesel Gläser für nur 49€
8-12% monatl. Auszahlung
Kautschuk – ein nachwachsendes Naturprodukt. Ohne feste Laufzeit. Sicher und rentabel.
Hier können Sie werben

Ein amerikanischer Pfarrer handelte von seiner Wohnung in Connecticut aus mit Meth. Das schmutzige Geld wusch der 61-Jährige mit einem Laden für Sexspielzeug. Jetzt drohen ihm mehrere Jahre Haft.

Auf die Spur gekommen war ihm im Januar ein verdeckter Ermittler: Dieser kaufte dem geistlichen Drogendealer 23 Gramm Methamphetamin für mehr als 3400 Dollar ab. Insgesamt verkaufte der katholische Priester Kevin Wallin einem Bericht der BBC zufolge von seiner Wohnung in Connecticut aus fast 1,8 Kilogramm der Droge.

Doch nicht nur im Drogenmilieu bewegte sich der 61-jährige Priester. Für die Geldwäsche der Einnahmen aus seinen Drogengeschäften griff er vermutlich noch auf weitere zwielichtige Methoden zurück: Nach Aussagen der Staatsanwälte kaufte der Geistliche ein Geschäft für Sexvideos und Sexspielzeug.
Vorwürfe wegen sexueller Belästigung

Das Methamphetamin bekam Wallin aus Kalifornien. Staatsanwalt David Fein zufolge ist durch die Festnahme des Priesters ein bedeutender Umschlagplatz von Methamphetamin stillgelegt worden.

Anzeige

Wallin war vor seinen Drogengeschäften als Pfarrer der Gemeinde Saint Augustine Parish in Bridgeport, Connecticut, tätig, bis er im Juni 2011 zurücktrat. Kirchenbeamte beschuldigten ihn damals, sich gegenüber anderen Männern im Pfarrhaus sexuell unangemessen verhalten zu haben. Eigenen Aussagen zufolge gab er sein Amt aus persönlichen und gesundheitlichen Gründen auf.

Nun drohen Wallin, dem Medien den Spitznahmen „Monsignore Meth“ gegeben haben, elf bis 14 Jahre Haft. Am 25. Juni soll das Urteil gefällt werden. Anklagen gegen vier weitere Personen in dem Fall stehen noch aus.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s