Verräter an der Wahrheit und solche regieren unser Land.

 

Bündnis 90/Die Grünen

 

„Konversionstherapien“ für jugendliche Homosexuelle verbieten

 

„Konversionstherapien“ für jugendliche Homosexuelle verbieten

Der Erste Parlamentarische Geschäftsführer der Bundestagsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen, Volker Beck. Foto: Angelika Kohlmeier

Berlin (idea) – Die Bundestagsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen will therapeutische Angebote verbieten lassen, die minderjährigen Homosexuellen helfen wollen, ihre sexuelle Orientierung zu verändern. Die Fraktion werde dazu einen eigenen Gesetzentwurf einbringen, erklärte der Erste Parlamentarische Geschäftsführer der Fraktion, Volker Beck, am 23. März. Nach dem Entwurf sollen Verstöße mit einer Geldbuße von mindestens 500 Euro geahndet werden. Sogenannte „Konversionstherapien“ hätten ein „erhebliches, gesundheitliches Risiko“, so Beck. Als Folge solcher Behandlungen seien Ängste, soziale Isolation, Depressionen und eine erhöhte Selbstmordrate wissenschaftlich nachgewiesen. In der „religiös-fundamentalen Ecke“ in Deutschland gebe es zahlreiche Angebote, die vorgäben, „Homosexuelle von ihrer Orientierung heilen zu können“, sagte Beck der „Saarbrücker Zeitung“. Wenigstens Kinder und Jugendliche müssten davor geschützt werden. In fundamentalistischen Kreisen werde „oftmals Druck auf Jugendliche ausgeübt, sich solchen Programmen zu stellen“. Das mache „die Situation in den Familien nur noch schlimmer“.

 

„Wüstenstrom“: Menschen nicht auf „sexuelle Identität“ festlegen

 

In der Begründung des Gesetzentwurfs werden einige Organisationen genannt, darunter die Seelsorgeorganisation „Wüstenstrom“ (Tamm bei Stuttgart). Sie vertritt die Auffassung, dass homosexuell empfindende Menschen das Recht haben, sich zu verändern. Es widerspreche der Menschenwürde, die „sexuelle Identität“ einer Person festzulegen, erklärte die Organisation anlässlich ihres 15-jährigen Bestehens. Nach ihren Angaben betrachten manche Schwule ihre Sexualität nicht als angeboren, sondern als Folge von frühkindlichem Missbrauch, und suchten deshalb Hilfe. Andere seien überzeugt, dass eine homosexuelle Praxis nicht der Bibel entspreche. Der Respekt vor ihrer Menschenwürde gebiete es, ihnen die erbetenen Hilfen zu ermöglichen, anstatt sie zu einer homosexuellen Lebensweise zu ermutigen. Die Feststellung einer „sexuellen Identität“ führe dazu, dass Hilfsangebote für Christen mit konflikthaft erlebter Sexualität zunehmend kriminalisiert würden.

 

 

2 Antworten zu “Verräter an der Wahrheit und solche regieren unser Land.

  1. Und die Kirchen schweigen meist.

  2. Verbieten bei Jugendlichen, wo noch was zu helfen ist. Diese Leute schauen doch nur auf ihre eigenen Sexuellen Gelüste. Pfui

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s