Indonesien: Christen zunehmend bedroht

Indonesien: Christen zunehmend bedroht

+++UPDATE+++ Die Gewalt gegen Minderheiten in Indonesien nimmt zu. Dass auch Christen dort zunehmend von Übergriffen betroffen sind, zeigt ein aktueller Bericht der Organisation Human Rights Watch (HRW).
Foto: flickr / zhaffsky (CC-BY-SA 2.0)

Gerade Minderheiten wie Christen und Schiiten seien in Indonesien häufig Angriffsziel militanter Gruppierungen geworden. Das hat Human Rights Watch am Donnerstag in einem Bericht veröffentlicht. „Wir hatten nicht erwartet, dass Übergriffe auf Minderheiten ein so großes Problem sind“, sagte Phelim Khee von HRW. Allein im vergangenen Jahr habe es 264 Übergriffe auf religiöse Minderheiten gegeben. Vor allem die Anzahl der Angriffe radikaler Muslime auf Andersgläubige sei gestiegen.

Die Organisation wirft indonesischen Sicherheitskräften und Justiz nun Versagen vor; die Täten würden selten bestraft. Auch Christen litten häufig unter diskriminierenden Entscheidungen örtlicher Behörden und gesetzlichen Regelungen. So würden beispielsweise radikale Muslime in Bogor einer christlichen Gemeinde verbieten, Gottesdienste in ihrer Kirche zu feiern, da das Gotteshaus illegal erbaut worden sei. Christen stellen in Indonesien mit rund zehn Prozent die größte Minderheit dar.

Beten für Indonesien

Die aktuelle Lage der Christen in Indonesien sorgt auch in Deutschland für Aufsehen. Erst am vergangenen Sonntag haben evangelische Kirchengemeinden bundesweit für verfolgte Christen in dem südostasiatischen Land gebetet. „Seit vielen Jahren kommt es dort immer wieder zu Übergriffen radikaler Islamisten, denen Polizei und anderen Behörden nicht entschieden genug begegnen“, sagte der Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Nikolaus Schneider. Christliche Gemeinschaften, Kirchen und einzelne Gläubige seien immer wieder der Verfolgung ausgesetzt. Fortwährende Unterdrückungsversuche reichten von der Einschränkung der Religionsfreiheit über rechtliche Diskriminierung bis hin zur leiblichen Bedrohung.

Auch die Experten der Internationalen Gesellschaft für Menschenrechte (IGFM) zeigen sich besorgt. „Der Bericht von Human Rights Watch entspricht unseren Beobachtungen“, sagte der Vorstandssprecher der IGFM, Martin Lessenthin, auf Anfrage von pro. „Auch in den umliegenden Gebieten steigt die Gefahr. Die Lage scheint immer bedrohlicher zu werden.“

Laut dem Missionswerk Open Doors gehörte Indonesien im Jahr 2011 zu den Staaten, in denen sich die Lage der Christen weltweit am stärksten verschlechtert hat. Im Jahr 2012 stand Indonesien auf Platz 45 im Weltverfolgungsindex. (pro)

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s